Restaurants im Low Carb Test: El Pescador


Fischtheke des El Pescador

Düsseldorf - Das spanische Fischhaus El Pescador in Düsseldorf bietet eine große Auswahl im Verkauf, in der Lieferung und im Restaurantverzehr von Frischfisch- und Fisch-/Seafood-Produkten. Der gut informierte Low Carb-Gast findet in Speisen und Getränken alles für einen gelungenen LC-Restaurantbesuch.

Spezielle Low Carb-Produkte (kohlenhydratreduzierte Brot-/Teig-/Nudel-/Reisprodukte etc.) sind nicht im Angebot. Empfehlungen oder Beratung in Richtung LC erhält der Gast nicht, aber da alle Beilagen sowieso individuell gewählt werden ist die Zusammenstellung eines passenden Menüs im Baukastenprinzip einfach, wenn der Gast auf Kohlenhydrate weitgehend verzichten möchte.

Südländisches Ambiente auf der Terrasse des El Pescador

Der zweite LC-Restaurantbericht von Wildberry führt ins El Pescador, Düsseldorf Flingern-Nord. Das El Pescador versteht sich als spanisches Fischhaus - soll heißen der Kunde hat während der Öffnungszeiten (Verkauf 10-22 Uhr, Küchen-/Lieferzeiten 12-22 Uhr) an der Fischtheke mit 150 Sorten eine große Auswahl an Fisch- und Seafood-Produkten (Salz- und Süßwasser) die er sowohl kaufen kann, zubereiten lassen und außer Haus mitnehmen sowie Auswählen, Zubereiten und vor Ort verzehren kann. Außerdem gibt es einen dedizierte Stadtteile beschränkten Lieferservice für Düsseldorf (sowie für die Filiale in Ratingen). Für Nicht-Fischesser ist auch eine kleine Auswahl an Fleischgerichten und einem rein vegetarischen Gericht auf der Karte.

Über die generellen gesundheitlichen Aspekte und Vorteile bei der Ernährung mit frischen Fisch und Fischprodukten, insbesondere fettem Fisch mit seinen gesunden Omega-3-Fettsäuren, sowie deren hervorragende Kompatibilität mit LC-Ernährungsweisen gehen wir an dieser Stelle nicht tiefer ein. Dazu existiert ein breiter Konsens und ausreichend Literatur. Aber wie ergeht es dem LC-Gast, der sich auf einen Besuch ins El Pescador aufmacht? Das haben wir für euch ausprobiert…

Werfen wir als erstes einen Blick auf das für Restaurant etwas ungewöhnliche Bedienungskonzept, das man ansonsten auch ähnlich von Ketten wie z.B. Gosch kennt. Jedes Gericht hat eine Nummer, die man sich merken muss, zusammen mit der Tischnummer an der man sich setzt. Es empfiehlt sich diese Nummern inkl. der gewünschten Beilage(n) zu notieren und einer der Gäste geht dann bestellen, denn die Speisebestellungen gehen nur an der Fischtheke, ebenso wie die spätere Bezahlung. Die Bedienungen am Tisch nehmen nur Getränkebestellungen entgegen, geben auf Nachfrage auch Empfehlungen zu den Gerichten und liefern Getränke und das Essen an den Tisch.

Frisch zubereitet - El Pescador gilt nicht umsonst als eins der besten Fischrestaurants Duesseldorfs

Nicht nur Fisch, sondern auch reichlich Meeresfrüchte fnden sich auf der Karte

Der Gast setzt sich also nach Wunsch an einen freien Restauranttisch. Das El Pescador bietet dazu reichlich Fläche innen, aber auch außen überdacht an der Kreuzung Grafenberger Allee/Beethovenstraße. Eine Bedienung kommt, wischt den Tisch ab, stellt Speisekartenständer hin und fragt nach Getränkewünschen. Für LC-Gäste gibt es im Bereich Kaltgetränke eigentlich nur Wasser, Cola Light und trockene Weißweine (offen oder als Flasche) in der Auswahl. Wir haben direkt den Hinweis gegeben, dass wir Low Carb essen und daher den traditionellen Brotkorb zum Knoblauch-Kräuter-Dip nicht benötigen, der mit der ersten Getränkelieferung immer kommt. Ein paar Minuten später stand der Brotkorb dennoch zwischen uns…

Wir haben dann nochmals Bescheid gegeben und gefragt ob sie was dagegen hätten wenn wir unser eigenes mitgebrachtes LC-Brot diskret in den Dip tunken. Das war dann erwartungsgemäß überhaupt kein Problem. Für die Auswahl der Speisen stehen diverse Karten zur Verfügung - eine große Standardkarte, diverse Spezialitätenkarten (Muscheln, Sushi, Saisonales wie Scholle…) sowie die Tagesempfehlungen, als Kreidetafeln hinter der Fischtheke. Die Hauptgerichte von der Standardkarte sind preislich inklusive bis zu zwei Beilagen, die der Gast frei aus Spezialitäten der Kategorien Kartoffeln, Gemüse/Salat und Saucen/Dips wählen kann. Für uns als LC-Fraktion bietet sich da eigentlich nur das Gemüse/Salat-Angebot an:

Blattspinat, Broccoli, Tagesgemüse (gegrillt) oder gemischter Salat Essig/Öl. Wir wurden fündig und bestellten als Vorspeise „Garnelentopf - Meerwassergarnelen geschält in heißem Knoblauch-Olivenöl“ (Nr.7) und als Hauptspeisen „Heringsstipp Rheinische Art“ (Nr. 57) und ein Tagesgericht „Pulpo vom Grill“ mit Broccoli und Tagesgemüse vom Grill als Beilagen. Unsere Speisen kamen nach Bestellung an der Fischtheke dann auch zügig und heiß an den Tisch.

Für alle bestellten Speisen lässt sich gemeinsam sagen: rustikal-appetitlich angerichtet mit wenig „chi-chi“ - das Auge isst auf den Papier-Sets auf dem etwas unschmucken Mobiliar nicht unbedingt als erstes mit. Überzeugen kann das Essen aber mit Würze, Geschmack, Frische und perfekter Konsistenz - gerade bei Garnelen oder Krake nicht ganz einfach. Die Schärfe im Garnelentopf ist mit frischen Chili als Einlage im Öl gut abgestimmt. Lediglich der leicht gedämpfte Broccoli wollte sich nebem dem eher herzhaft-öligen Grillgemüse nicht so recht einfügen. Es wird hier eben alles wie aus dem Baukasten bestückt und ausgeliefert, aber nicht individuell aufeinander abgestimmt. Wenn man das weiß, kann man sich drauf einstellen.

Einfach Lecker

Der Heringsstipp hatte viel Fisch, war gut gewürzt und hatte eine angenehme nicht zu flüssige Konsistenz - kurz gesagt „Wie bei Oma“. Die traditionelle Sättigungsbeilage zum Heringsstipp ist auf Kartoffelbasis, was wir als Lcler natürlich nicht wählen konnten. Leider passt als Ersatz dafür auch keine der anderen Beilagen im Angebot, so dass bei der Bestellung „Ohne Beilage“ angegeben wurde. Dafür war der Teller dann aber ganz voll - man hat sich also in der Küche auf diese Weise dann großzügig gezeigt, was uns gefallen hat.

Das Ambiente ist rustikal-entspannt, das Publikum international und stark gemischt (von Familien bis Business-Gesellschaften trifft man alles) und es geht gelassen-unförmlich zu. Das spezielle Restaurant-/Gastronomiekonzept bedingt dass wir zum Beispiel bei Getränkenachbestellungen ziemlich aktiv werden mussten um Gehör zu finden. Die Servicekräfte am Tisch sind leider nicht alle gleichermaßen bemüht und nicht gerade überschwänglich freundlich - in der Mehrheit aber recht schnell und mindestens „neutral nett“. Viel mehr kann man wahrscheinlich bei einem Konzept bei dem das (Trink-)Geld für das Essen nicht durch die Hände der Bedienungen geht wohl leider nicht erwarten.

Unser Fazit: „LC und Fisch geht immer“ könnte man eigentlich sagen, aber das El Pescador gilt nicht ohne Grund als das beste Fischrestaurant am Platz. Vor dem Hintergrund von Frische und Auswahl nimmt man Abstriche im Service und Ambiente problemlos in Kauf. Wir haben den Besuch am 02.09.2017 genossen und werden sicher ab und zu wiederkommen.

Für weitere Informationen besucht gerne die Webseite des Fischhauses El Pescador in Düsseldorf: http://www.fischtaxi.de

#abendessen #hauptspeise #restaurants #Lc #LowCarb #Lowcarb #lc #lowcarb #restaurants #Fisch #Fischrestaurant

LOW CARB? Na klar